WILDLACHS AUS IRLAND

Unser letzter Versandtermin in KW 51 ist am Donnerstag den 20.12.2018. Alle eingehenden Bestellungen bis  spätestens 10:00 Uhr werden berücksichtigt.

In 2018 gibt es danach nur noch einen einzigen Versandtag, am Donnerstag den 27.12.2018.

Ganz normal weiter geht es ab dem  07.01.2019 .

Wir wünschen unseren Kunden schöne Weihnachten und nur das Beste für 2019!

Hier zum Sortiment

Es gibt auf dieser Erde kaum noch Fischarten, die so unbelastet aufwachsen wie unser Wildlachs.  Es handelt sich hierbei um einen Atlantiklachs (Salmo Salar) der in der klaren See rund um Grönland, dem nördlichen Atlantik, 4-5 Jahre völlig frei aufwächst. Dieser Wildlachs ist übrigens nicht vergleichbar mit dem günstigeren Pazifik Wildlachs.

Unser Lachs legt dabei im Laufe seines Lebens viele tausend Kilometer zurück. Das, sowie die Nahrung die der Lachs als Wildtier zu sich nimmt, unterscheidet ihn prägnant in Farbe und Konsistenz von jeglicher Art Zuchtlachs und Biolachs.

Selbstverständlich ist der atlantische Wildlachs im Verhältnis zum Zuchtlachs sehr selten. Im direkten Vergleich liegt der Marktanteil bei unter einem Prozent.In Europa ist Irland das einzige Land, dass noch einen bedeutenden Wildlachsbestand aufweisen kann. In den sauberen und klaren Flüssen Irlands bieten sich noch die nötigen Voraussetzungen für das Ablaichen der Lachse.

Unsere Vertragsfischer, an der Westküste Irlands, liefern uns eine der besten Wildlachsqualitäten die auf dem Markt erhältlich sind. Denn auch Wildlachs ist nicht gleich Wildlachs. Unsere Nebenerwerbsfischer fangen die Wildlachse ebenfalls vor der Westküste Irlands, wenn die Fische aus Grönland in ihre heimischen Flüsse zurückkehren.

Alle unsere Lachse, egal ob vom Vertragsfischer oder von unseren Nebenerwerbsfischern, sind staatlich konzessioniert und kontingentiert, was vor Ort streng überwacht wird.

Direkt am Fangort  wird der Wildlachs nach alter Tradition bei 27 Grad fast zwölf Stunden über Eichen- und Buchenhölzern sanft geräuchert. Dieser Geschmack hat Wiedererkennungswert!

Wir bieten Ihnen unsere Lachsseiten entweder am Stück oder fein vorgeschnitten und servierfertig mit Hautseite an.

Ausschließlich die Bezeichnung „Wildlachs“ garantiert einen wild aufgewachsenen Lachs. Alle anderen Bezeichnungen, mögen Sie auch noch so „natürlich“ klingen, sind gezüchtete Lachse. Der Wildlachs ernährt sich von dem was die Natur ihm bietet, Krebse und Krabben, und legt in den 4-5 Jahren weite Strecken zurück. Diesen Unterschied schmeckt man!


Bezeichnungen wie zum Beispiel Lachs, Echter Lachs, Irischer Lachs, Echter Irischer Lachs, Räucherlachs, Echter Räucherlachs, Biolachs, Ökolachs, Irland Bio-Räucherlachs, Wildwasserlachs, Fjordlachs, Baltilcachs, Supérieurlachs, Sibirischer Lachs, Grönlandlachs, Echter Farmlachs und ähnliche Bezeichnungen sind frei formulierbare Kunstbegriffe für Zuchtlachs!

Gezüchteter Lachs wird in der Regel in Aquakulturen (Massentierhaltung mit Kunstfutter, Fischabfällen, Farbstoffen, Wachstumshormonen und Antibiotika), jeweils nach Bedarf individuell zusammengestellt und in 6 bis 8 Monaten schnell hoch gezüchtet.

Alle diese Lachse sind keine Wildlachse sondern Industrieware unterschiedlicher Aufzuchtverfahren!


Wir möchten auch noch etwas zum Thema Wildlachsqualität erwähnen.

Verschiedene Tests, die über Google mit dem Begriff „Wildlachs“ zu finden sind, urteilen schlecht über den Wildlachs. Was allerdings unterschlagen wird, ist die Herkunft. Ganz klar muss unterschieden werden zwischen pazifischem Wildlachs und atlantischem Wildlachs. Keiner der Tests, die wir dazu gefungen haben, geht auf die Herkunft des Wildlachses ein.

Hier ging man offensichtlich in den nächsten Supermarkt und hat sich aus dem Regal bedient. Diese „Supermarktqualität“ steht nun stellvertretend für alle Wildlachsqualitäten. Wir sind darüber selbstverständlich gar nicht glücklich, da dieses vernichtende Urteil unsere Lachsqualität nicht betrifft.

Probieren Sie es einfach selbst. Verkosten Sie doch einfach mal einen Wildlachs aus dem Kühlregal einer Discounterkette und testen Sie unseren Wildlachs. Wir versprechen Ihnen, dass Sie zu einem eindeutigen Ergebnis kommen werden.

Ein Lachs aus klaren Gewässern, der völlig frei aufwächst, sich selbstständig ernährt und tausende von Kilometern in seinem Leben zurück gelegt hat, wird einen anderen Fettgehalt sowie besseres Fleisch aufweisen.

Ein in Massentierhaltung gezüchteter bzw. gemästeter Lachs, gefüttert mit Zusätzen u. a. Antibiotika, wird diese Qualität nie erreichen, das ist unmöglich. Das betrifft übrigens auch den Biolachs. Hier liegt der Unterschied nur in der Anzahl der Fische die auf engem Raum gezüchtet werden. Beim Biolachs sind das immerhin rund 50% weniger, was sich positiv auf den Stress auswirkt, den diese Tiere erleben. Das wiederum wirkt sich positiv auf die Lachsqualität aus. Dennoch handelt es sich hier auch nur um ein Produkt aus Massentierhaltung.

Weitere Informationen zu Wildlachs unter Lachs Warenkunde.

Überzeugen Sie sich selbst und überprüfen Sie unsere Aussagen zum Wildlachs. Unser Wildlachs steht für Irlands beste (Lachs) Seiten!